Neueste Nachrichten

In Zeiten von Quarantäne und zu Hause Sitzen bietet Novastan euch eine Auswahl an Dokumentarfilmen über Zentralasien. So könnt ihr die Region auch vom Wohnzimmer aus bereisen. Du hast einen Dokumentar- oder Kurzfilm gesehen, der nicht in dieser Liste enthalten

Vom 21. bis 24. März feierte Zentralasien das persische Neujahrsfest Nawruz. Während die anderen zentralasiatischen Länder angesichts des Risikos einer Verbreitung des Coronavirus die Feierlichkeiten abgesagt haben, entschloss sich Tadschikistan daran festzuhalten, was unter manchen BürgerInnen Besorgnis hervorrief. Die Straßen von

Mit insgesamt mehr als 150 Fällen in drei Ländern führt Zentralasien Eindämmungsmaßnahmen gegen den Coronavirus ein. Kasachstan ist mit 80 Fällen am stärksten betroffen, gefolgt von Usbekistan (55 Fälle) und Kirgistan (44 Fälle). Turkmenistan und Tadschikistan melden keine Virusinfektion. Ein

Die usbekischen Behörden haben bekannt gegeben, dass 4 bis 5 Millionen BürgerInnen arm sind – das sind etwa 12 bis 15 Prozent der Bevölkerung. Diese Ansage führt zu einem politischen Umschwung und zu einem Kampf gegen die Armut, die es

CINESTAN. "Abdullajon" ist eine verrückte Komödie und zugleich eine zarte und scharfe Kritik an der usbekischen Gesellschaft der frühen 1990er Jahre. Ein Film, dessen Bilder gealtert sind, dessen Hintergrund aber immer noch aktuell ist. "Cinestan" ist eine Artikelreihe, in der verschiedene

Der Balqash mit seiner Süßwasser- und Salzwasserhälfte ist ein einzigartiger See in Zentralkasachstan. Durch geringere Zuflussmengen droht aber auch ihm das Schicksal des Aralsees. Über dieses und weitere Wasserprobleme in Zentralasien diskutierten ExpertInnen auf einer Konferenz in Almaty. Der folgende

Das Abkommen über die russische Militärbasis in Kirgisistan wurde geändert, um an die tatsächlichen Gegebenheiten angepasst zu werden. Es erlaubt Russland, mehr kirgisisches Territorium zu nutzen, während das zentralasiatische Land dafür einen höheren Betrag erhält. Das Abkommen zwischen der Russischen

Nicht nur Männer, auch Frauen aus Zentralasien migrieren vermehrt nach Russland, um dort zu arbeiten. Manche Kinder, welche dort oft außerehelich und ungewollt zur Welt kommen, werden von ihren verzweifelten Müttern ausgesetzt. Folgender Artikel erschien im russischen Original bei Fergana

Kasachstan verschärft erneut die Maßnahmen gegen den Coronavirus. Ab dem 19. März stehen die beiden größten Städte Almaty und Nur-Sultan unter Quarantäne. Während in den ersten Tagen die Ein- und Ausreise eingeschränkt werden soll, wird sie ab dem 22. März

Das in Doha unterzeichnete Abkommen zwischen Washington und den Taliban über den Rückzug amerikanischer Truppen aus Afghanistan ist ein Sieg für Usbekistan, das seit der Taschkent-Konferenz 2018 auf einen Dialog drängt. Auch wenn die usbekische Initiative, mit den Taliban zu

Am Morgen des 18. März erklärten die Behörden, bei drei Personen sei nach ihrer Einreise aus Saudi-Arabien eine Infektion mit dem Coronavirus Covid-19 diagnostiziert worden. Es sind die ersten bestätigten Fälle im Land. Wie am morgen des 18. März bekannt

Nachdem Turkmenistan bereits Ende Februar seine Grenzen geschlossen hat, ziehen nun Usbekistan und Kasachstan nach. Beide Staaten haben Maßnahmen angekündigt, die den öffentlichen Betrieb stückweise zurückfahren.   Angesichts der ersten Infizierungen in Kasachstan und Usbekistan haben Nur-Sultan und Taschkent nun beschlossen,

Usbekistan hat die ersten Fälle von Coronavirus auf seinem Territorium bekannt gegeben.  Es ist das zweite zentralasiatische Land, das einen Virusbefall meldet, nachdem zwei Tage zuvor mehrere Fälle in Kasachstan bekannt gegeben wurden. Am 15. März um 6 Uhr morgens

Am 13. und 14. März wurden insgesamt sechs KasachstanerInnen positiv auf den Coronavirus getestet. Drei von ihnen kamen aus Deutschland, und je eine aus Italien, Polen und Russland. Es handelt sich um die ersten bestätigten Fälle in den fünf zentralasiatischen

Seit der Unabhängigkeit hat sich der Geschichtslehrplan in Usbekistan stark verändert, meist zugunsten trockener Daten und Fakten. Folgender Artikel erschien im russischen Original bei Hook, wir übersetzen ihn mit freundlicher Genehmigung der Redaktion. Geschichte scheint nichts zu sein, was sich ändern

Die Behörden in Usbekistan haben beschlossen, alle Personen, die sich kürzlich in Deutschland aufgehalten haben, für 14 Tage unter Quarantäne zu stellen. In Kasachstan und Kirgistan wurde für diese Personen sogar ein Einreiseverbot verhängt. Usbekistan hat beschlossen, allen Reisenden, die

In Zentralasien sind 90 Prozent der Umweltprobleme mit Wasser verbunden. Hiervon berichtet Wadim Sokolow, Leiter der Agentur zur Realisierung von Projekten des internationalen Fonds für die Rettung des Aralsees. Mit ihm sprach Anhor.uz über das Aydar-Arnasay-Seensystem und seine Problematik. Wir

Bild des Tages
Newsletter

Ihr wollt nichts vom Geschehen in Zentralasien verpassen? Hinterlasst einfach eure Emailadresse:

Central Asia Facts
Meist gelesene Artikel

Die Behörden in Usbekistan haben beschlossen, alle Personen, die sich kürzlich in Deutschland aufgehalten haben, für 14 Tage unter Quarantäne zu stellen. In Kasachstan und Kirgistan wurde für diese Personen sogar ein Einreiseverbot verhängt. Usbekistan hat beschlossen, allen Reisenden, die sich innerhalb der letzten 14

Angesichts des neuen Coronavirus wurden die Länder Zentralasiens früh in Alarmbereitschaft versetzt. Bisher wurden jedoch keine Fälle in der Region gemeldet. Während die Coronavirus-Epidemie Europa erreicht hat und weltweit mehr als 100.000 Infizierte und 3.400 Todesopfer zu beklagen sind, stehen die Länder Zentralasiens an vorderster Front.

Mehrere Wochen nach dem Ausbruch des Coronavirus mit zurzeit über 24 000 Kontaminierten sieht sich China mit immer mehr Grenzschließungen durch seine zentralasiatischen Nachbarn konfrontiert, dies sowohl auf dem Landweg als auch im Luftverkehr. Die Länder Zentralasiens gehen in Sachen Coronavirus, auch 2019-nCoV genannt, kein Risiko

Ihre Favoriten
      No Favorites