Neuesten Nachrichten

„Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat’s gemacht”. Mit diesem Leitspruch startet Novastan eine Reihe von Interviews mit Menschen aus Zentralasien, die durch kleine Taten große Wirkung schaffen. Wir möchten Euch junge Aktivisten

Im Anschluss an das EU-Zentralasien-Forum in Bischkek sprach die Hohe Vertreterin der EU für Außen- und Sicherheitspolitik Federica Mogherini im Interview mit Radio Azattyk darüber, welche Fragen mit den Außenministern der Region diskutiert wurden. Darüber hinaus kommentierte sie die massenhaften

Sechs Jahre nachdem Chinas Präsident Xi Jinping das Projekt einer „Neuen Seidenstraße“ angekündigt hat, laufen chinesische Infrastrukturmaßnahmen auch in Zentralasien auf Hochtouren. Doch welche Gefahren birgt das Projekt? Der folgende Artikel erschien im russischsprachigen Original auf Fergana News. Wir übersetzen

Mehrere Explosionen in einem Munitionslager in der Stadt Arys im Süden Kasachstans haben eine Reihe von Bränden ausgelöst. Die BewohnerInnen der Stadt wurden evakuiert und eine Untersuchung der Ursachen eingeleitet. In einem Militärgebiet in der südkasachstanischen Stadt Arys im Gebiet Türkistan

Der Zweitplatzierte der kasachischen Präsidentschaftswahl Amirdschan Kossanow erreichte 16 Prozent der Stimmen und gilt somit als wichtigster Vertreter der Opposition. Allerdings zeigt er sich im Nachhinein kleinlaut gegenüber den Machthabern, und schweigt zu den Unregelmäßigkeiten bei der Wahl und der Niederschlagung

Danijar Kosnasarow, Sozialwissenschaftler an der Narxoz-Universität in Almaty, analysiert auf The Steppe von den Wechselwirkungen der Innen- und Außenpolitik Kasachstans, von den Bedürfnissen der Gesellschaft und den Erwartungen der Nachbarländer. Wir übersetzen den Artikel mit freundlicher Genehmigung der Redaktion. Nursultan Nasarbajew

Das Phänomen des ұят (ujat= dt. Schande) ist in Kasachstan weit verbreitet. Das Onlinemagazin The Village Kasachstan setzt sich in einer speziellen Reihe (Ұят емес – keine Schande) intensiv mit diesem Thema auseinander. Den russischsprachigen Artikel übersetzen wir mit freundlicher

BeobachterInnen der OSZE bestätigen, dass „Verletzungen und die Nicht-Beachtung formeller Prozeduren“ dazu führten, dass eine ehrliche Auszählung bei den Präsidentschaftswahlen nicht garantiert werden könne. Darüber hinaus kritisieren sie eine „Atmosphäre, die kritische Meinungen unterdrückt“. Es hagelt heftige Kritik für die kasachstanischen

ANALYSE. Der Wahlkampf und die Präsidentschaftswahl in Kasachstan, bei denen der geplante Sieg von Kassym-Jomart Tokajew zustande kam, waren von beispiellosen Demonstrationen und Protesten geprägt. Vor allem die gebildeten kasachstanischen Jugendlichen der Großstädte (Almaty und Nur-Sultan) führten kreative Proteste an,

Der Interimspräsident und Wunschnachfolger von Nursultan Nasarbajew, Kassym-Dschomart Tokajew, hat bei der Präsidentschaftswahl am 9. Juni 70 Prozent der Stimmen erhalten. Der Wahltag wurde von etlichen Protesten und Festnahmen überschattet. Laut den vorläufigen Daten der zentralen Wahlkommission stimmten für Kassym-Dschomart Tokajew

Das Blockieren von Nachrichtenportalen und sozialen Netzwerken in den Ländern Zentralasiens war eines der Hauptthemen auf dem IV Zentralasiatischen Forum für Internet-Management – CAIGF in Taschkent. Nach Meinung der ExpertInnen werden heute unter der Ägide des Kampfes gegen den Terrorismus

Kasachstan möchte Änderungen am Flusslauf im Delta des Syrdarja vornehmen. Die Maßnahmen sollen zur Rettung des nördlichen Teils des Aralsees dienen. Der folgende Artikel erschien im russischsprachigen Original auf Fergana-News. Wir übersetzen ihn mit freundlicher Genehmigung der Redaktion. Das Delta des

Die Kasachen kennen nun alle Präsidentschaftskandidaten für die vorgezogene Wahl, die vom Interimspräsidenten  Kasym-Dschomart Tokajew eingeleitet wurde. Insgesamt sind sieben Kandidaten, darunter eine Kandidatin, im Rennen.    Es ist ohne Zweifel die Wahl des Jahres in Zentralasien. Am 9. Juni werden

Inwieweit sind Drogenhandel und Terrorismus miteinander verbunden? Diesbezüglich gibt es sehr gegensätzliche Sichtweisen. US-Geheimdienste sehen im Drogenhandel  die Hauptfinanzierungsquelle von Terrororganisationen, WissenschaftlerInnen verweisen hingegen auf die prinzipiell verschiedenen Organisationsformen (und Ziele) von TerroristInnen und DrogenhändlerInnen. Der folgende Artikel erschien im

Kasachstans „Hauptstadt des Südens“ ist die In-Stadt Zentralasiens. Almaty zieht immer mehr Studenten aus der ganzen Welt an, auch wenn Europäer bisher noch stark unterrepräsentiert sind. Novastan hat drei Studenten getroffen und sie zu ihren Eindrücken über die „Stadt der

In Kasachstan rumort es. Nachdem mehrere AktivistInnen für das Aufhängen von Bannern festgenommen wurden, auf denen sie faire Wahlen forderten oder auch nur aus der Verfassung zitierten, fanden auch am 1. Mai in Nur-Sultan und Almaty Protestkundgebungen für freie Wahlen

Zwei Jahre nach dem ersten „Belt and Road“ Forum für Internationale Zusammenarbeit hat Chinas Präsident Xi Jinping erneut nach Peking eingeladen. Während der tadschikische Präsident Rachmon, der 2017 nicht an der Konferenz teilnahm, sich diesmal seinen Amtskollegen aus Kasachstan, Kirgistan

Der Vorsitzende der größten Partei Kasachstans „Nur Otan“, Nursultan Nasarbajew, hat vorgeschlagen, Kassym-Dschomart Tokajew zum Präsidentschaftskandidaten der Partei zu nominieren. Somit hat Tokajew die besten Chancen, die vorgezogenen Wahlen am 9. Juni zu gewinnen. Kasachstans Interimspräsident Kassym-Dschomart Tokajew wird bei den

Bild des Tages
Unser wöchentlicher Newsletter
Central Asia Facts
Newsletter

Ihr wollt nichts vom Geschehen in Zentralasien verpassen? Hinterlasst einfach eure Emailadresse:

Meist gelesene Artikel

Bundespräsident Steinmeier und seine Frau Elke Büdenbender besuchen vom 27. bis 29. Mai Usbekistan. Die Reise gilt als Zeichen der Unterstützung für die begonnenen Reformen Präsidents Mirsijojews. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ist am Montag, den 27. Mai für einen zweitägigen Besuch in Taschkent, der Hauptstadt Usbekistans, eingetroffen.

Die Medizin in Kirgistan leidet an vielen Problemen: Zwischen mangelnden staatlichen Zuwendungen, kleptokratischen Beamten und teils veralteter Technik müssen die Ärzte oft kreativ sein, um ihre Patienten gewissenhaft zu behandeln. Dabei gibt es auch einige positive Beispiele. Der junge Chirurg Amir Talipow erzählt im Interview

Das Blockieren von Nachrichtenportalen und sozialen Netzwerken in den Ländern Zentralasiens war eines der Hauptthemen auf dem IV Zentralasiatischen Forum für Internet-Management – CAIGF in Taschkent. Nach Meinung der ExpertInnen werden heute unter der Ägide des Kampfes gegen den Terrorismus Internetseiten blockiert, die den Behörden

Ihre Favoriten
      No Favorites