Neuesten Nachrichten

In zwei der fünf zentralasiatischen Länder gibt es bisher eine offen antichinesische Stimmung – in Kasachstan und Kirgistan. Was Kasachstan angeht, so gibt es dafür laut dem Politikwissenschaftler und Direktor der Risk Assessment Group Dosym Satpayev mindestens sechs Gründe. Der

Seit dem 22. März hat die kasachstanische Regierung eine Reihe von protektionistischen Maßnahmen ergriffen, um den Handel mit bestimmten Lebensmitteln zwischen Kasachstan und dem Rest der Welt auszusetzen. Diese Übergangsmaßnahmen wirken sich auf den Weltweizenmarkt aus, da Kasachstan ein wichtiger

In Zentralasien ist in letzter Zeit die Anzahl an Infektionen mit dem Coronavirus stark gestiegen. Nun haben auch Kasachstan und Usbekistan die ersten Todesfälle zu beklagen. Der erste durch den Coronavirus ausgelöste Todesfall in Zentralasien ereignete sich am Donnerstag, den 26.

In Zeiten von Quarantäne und zu Hause Sitzen bietet Novastan euch eine Auswahl an Dokumentarfilmen über Zentralasien. So könnt ihr die Region auch vom Wohnzimmer aus bereisen. Du hast einen Dokumentar- oder Kurzfilm gesehen, der nicht in dieser Liste enthalten

Mit insgesamt mehr als 150 Fällen in drei Ländern führt Zentralasien Eindämmungsmaßnahmen gegen den Coronavirus ein. Kasachstan ist mit 80 Fällen am stärksten betroffen, gefolgt von Usbekistan (55 Fälle) und Kirgistan (44 Fälle). Turkmenistan und Tadschikistan melden keine Virusinfektion. Ein

Der Balqash mit seiner Süßwasser- und Salzwasserhälfte ist ein einzigartiger See in Zentralkasachstan. Durch geringere Zuflussmengen droht aber auch ihm das Schicksal des Aralsees. Über dieses und weitere Wasserprobleme in Zentralasien diskutierten ExpertInnen auf einer Konferenz in Almaty. Der folgende

Nicht nur Männer, auch Frauen aus Zentralasien migrieren vermehrt nach Russland, um dort zu arbeiten. Manche Kinder, welche dort oft außerehelich und ungewollt zur Welt kommen, werden von ihren verzweifelten Müttern ausgesetzt. Folgender Artikel erschien im russischen Original bei Fergana

Kasachstan verschärft erneut die Maßnahmen gegen den Coronavirus. Ab dem 19. März stehen die beiden größten Städte Almaty und Nur-Sultan unter Quarantäne. Während in den ersten Tagen die Ein- und Ausreise eingeschränkt werden soll, wird sie ab dem 22. März

Nachdem Turkmenistan bereits Ende Februar seine Grenzen geschlossen hat, ziehen nun Usbekistan und Kasachstan nach. Beide Staaten haben Maßnahmen angekündigt, die den öffentlichen Betrieb stückweise zurückfahren.   Angesichts der ersten Infizierungen in Kasachstan und Usbekistan haben Nur-Sultan und Taschkent nun beschlossen,

Am 13. und 14. März wurden insgesamt sechs KasachstanerInnen positiv auf den Coronavirus getestet. Drei von ihnen kamen aus Deutschland, und je eine aus Italien, Polen und Russland. Es handelt sich um die ersten bestätigten Fälle in den fünf zentralasiatischen

Die Behörden in Usbekistan haben beschlossen, alle Personen, die sich kürzlich in Deutschland aufgehalten haben, für 14 Tage unter Quarantäne zu stellen. In Kasachstan und Kirgistan wurde für diese Personen sogar ein Einreiseverbot verhängt. Usbekistan hat beschlossen, allen Reisenden, die

Ab Februar wird Novastan mit freundlicher Genehmigung die Monatsrückblicke von Othmara Glas veröffentlichen. Die Zentralasienjournalistin arbeitete zwei Jahre für die Deutsche Allgemeine Zeitung (DAZ) in Kasachstan und ist nun als freie Journalistin tätig. Jeden Monat wirft sie einen Blick zurück

Angesichts des neuen Coronavirus wurden die Länder Zentralasiens früh in Alarmbereitschaft versetzt. Bisher wurden jedoch keine Fälle in der Region gemeldet. Während die Coronavirus-Epidemie Europa erreicht hat und weltweit mehr als 100.000 Infizierte und 3.400 Todesopfer zu beklagen sind, stehen die

Die Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBRD) wird sich an der Finanzierung des Ausbaus der Autobahn zwischen Almaty und Nur-Sultan beteiligen. Den Bau selbst wird durch das in China ansässige Unternehmen Xinjiang Construction durchgeführt. Die Modernisierung ist Teil des

Der amerikanische Politikwissenschaftler Paul Kubicek (Universität Auckland) untersucht die Frage, welche islamistischen und radikalen Ansichten in Zentralasien Unterstützung finden. Seine Studie Islamist Political Orientations among Central Asian Youth ist vor Kurzem in der wissenschaftlichen Zeitschrift Europe-Asia Studies veröffentlicht worden. Folgender

Ausgelöst durch einen nichtigen Grund, forderte Anfang Februar ein interethnischer Konflikt zwischen KasachInnen und DunganInnen 11 Menschenleben. Mit der speziellen Form des kasachischen Nationalismus und dessen Sinnlosigkeit setzt sich Jeńis Baıhoja in einem Meinungsbeitrag auf Central Asia Monitor auseinander. Wir

Die kasachstanische Kultur verbirgt einige Besonderheiten. Doch woher stammen Gewohnheiten, die seit Generationen gepflegt werden? Endlich erfahren wir, warum man sich in Kasachstan sich gewöhnlich verspätet und weshalb wir Geländewagen als ein kulturelles Phänomen behandelt sollten. Die Turkologin Aıman Kodar hat

Bild des Tages
Newsletter

Ihr wollt nichts vom Geschehen in Zentralasien verpassen? Hinterlasst einfach eure Emailadresse:

Central Asia Facts
Meist gelesene Artikel

Die Behörden in Usbekistan haben beschlossen, alle Personen, die sich kürzlich in Deutschland aufgehalten haben, für 14 Tage unter Quarantäne zu stellen. In Kasachstan und Kirgistan wurde für diese Personen sogar ein Einreiseverbot verhängt. Usbekistan hat beschlossen, allen Reisenden, die sich innerhalb der letzten 14

Angesichts des neuen Coronavirus wurden die Länder Zentralasiens früh in Alarmbereitschaft versetzt. Bisher wurden jedoch keine Fälle in der Region gemeldet. Während die Coronavirus-Epidemie Europa erreicht hat und weltweit mehr als 100.000 Infizierte und 3.400 Todesopfer zu beklagen sind, stehen die Länder Zentralasiens an vorderster Front.

Mehrere Wochen nach dem Ausbruch des Coronavirus mit zurzeit über 24 000 Kontaminierten sieht sich China mit immer mehr Grenzschließungen durch seine zentralasiatischen Nachbarn konfrontiert, dies sowohl auf dem Landweg als auch im Luftverkehr. Die Länder Zentralasiens gehen in Sachen Coronavirus, auch 2019-nCoV genannt, kein Risiko

Ihre Favoriten
      No Favorites