Neuesten Nachrichten

In Deutschland rätzeln Nachbarn und Stadträte schon einige Jahre über die verlassenen Bauprojekte der in Augsburg registrierten AKA-Group. Wie Ermittlungen rund um einen weitreichenden Schmuggelskandal in Kirgistan nun ergeben, könnten Millionen Schwarzgeld aus Zentralasien dorthin geflossen sein. Ende vergangenen Jahres

Am 15. Januar verkündeten Regierungsdelegationen aus Tadschikistan und Kirgistan, dass man den Austausch von Staatsgebiet plane, um die dauernden Grenzkonflikte im Ferganatal einzudämmen. Inwieweit dieses Vorhaben von Erfolg gekrönt sein wird, wird die Zukunft zeigen. Über die Probleme, mit denen

In den fünf postsowjetischen Staaten Zentralasiens ist es Tradition, das neue Jahr einem bestimmten Anliegen zu widmen. So können Themen angesprochen werden, die in jenem Jahr als besonders wichtig für die Entwicklung des jeweiligen Landes erachtet werden. Auch wenn diese

Um den währenden Konflikten an der gemeinsamen Staatsgrenze zu begegnen, sprechen Kirgisistan und Tadschikistan jetzt offen über den Austausch von Staatsgebiet. Bei gewalttätigen Auseinandersetzungen um den Grenzverlauf haben innerhalb des letzten Jahres mehrere Menschen ihr Leben verloren. Regierungsdelegationen aus Kirgistan und

Der Leiter der Goldmine Solton-Sary ist wegen Diebstahls und Korruption festgenommen worden. Dies könnte das Ende des Goldabbaus in der Mine durch den chinesischen Konzern Zhong Ji Mining Company bedeuten. Seit mehreren Jahren ist Solton-Sary Gegenstand von Konflikten mit der

Was bewegte Zentralasien 2019? Wie letztes Jahr ziehen wir in unserem Jahresrückblick Bilanz, was die Region 2019 geprägt hat und wagen auch erste Blicke in Richtung 2020. Am Schluss findet ihr noch ein paar Zeilen dazu, was sich bei Novastan

Luftverschmutzung ist ein immer dringenderes Thema in Kirgistan. Während die Hauptstadt Bischkek in dichtem Nebel liegt, organisiert sich die Reaktion auf den Smog unter ökologischen Aktivisten. Es ist Smogzeit in der kirgisischen Hauptstadt. Der dichte Nebel aus für die Gesundheit

Ende November fand in Taschkent ein Gipfeltreffen der fünf Staatschefs Zentralasiens statt. Auch wenn Kasachstan nicht durch das amtierende Staatsoberhaupt, sondern durch den Ersten Präsidenten Nursultan Nasarbajew vertreten war, war der Gipfel von Taschkent das bisher hochkarätigste Treffen dieser Art.

Josep Borrell, der neue Hohe Vertreter der Europäischen Union für Außen- und Sicherheitsfragen hat die Außenminister von Tadschikistan und Kirgistan empfangen. Thema der Gespräche war unter anderem die europäisch-zentralasiatische Zusammenarbeit angesichts der neuen Dynamik in den Beziehungen zwischen beiden Regionen. Am

Das kleine Dorf Kadschi-Saj ist während der Sommersaison bei TouristInnen sehr beliebt. Nur drei Kilometer von den Häusern entfernt liegen jedoch radioaktive Abfälle. Novastan sprach mit Dscheenbek Kulenbekow, Associate Professor an der Fakultät für Umweltstudien der Amerikanischen Universität Bischkek, über

Mira Dschangaratschewa hat ihre Kündigung beim Ministerium für Kultur eingereicht. Dies steht in Zusammenhang mit der Feminnale, einem feministischen Kunstfestival, das seit dem 27. November in der kirgisischen Hauptstadt stattfindet. Die Direktorin des Museums der Schönen Künste in Kirgistans Hauptstadt Bischkek

Die Grenzübergänge Kitschi-Kapka, Ken Bulun und Tokmok zwischen Kirgistan und Kasachstan werden bald für in- und ausländische Staatsangehörige geöffnet. Die Präsidenten beider Länder haben eine Reihe von Maßnahmen angekündigt, um die Grenze mit der Wiedereröffnung und Einrichtung von Übergängen weiter

Durch ein komplexes Korruptions- und Schmuggelsystem sollen 700 Millionen US-Dollar Kirgistan auf illegalen Wegen verlassen haben. Der in Kirgistan für seinen ungewöhnlichen Reichtum bekannte ehemalige hochrangige Zollbeamte Raimbek Matraimow soll einer der wichtigsten Nutznießer des Systems gewesen sein. Der Mann,

Lonely Planet kührte Kirgistan für das Jahr 2019 zu den Top Fünf Reisezielen: „Kirgistan wird schnell zu einem der Topziele für Reisende, die auf der Suche nach unberührter Natur sind“, heißt es in der Beschreibung. Tatsächlich haben im vergangenen Jahr 1,4

Der Toktugul-Stausee und seine Nutzung sorgen seit Jahrzenten für Streit zwischen Kirgistan und Usbekistan. Fergana News zeichnet die Geschichte des Bauwerks und des damit verbundenen Konflikts nach. Wir übersetzen den Artikel mit freundlicher Genehmigung der Redaktion. Was bedeuten das Wasserkraftwerk Toktogul

Der weltweite Klimawandel macht sich auch in Kirgistan bemerkbar. Das kleine zentralasiatische Binnenland leidet besonders unter dem Anstieg der globalen Treibhausgasemissionen. An vorderster Front: seine Gletscher, die seit den 1970er Jahren immer weiter schmelzen. Nach und nach zeigt der Klimawandel auch

Das emblematische Spiel Zentralasiens, bei dem zwei Reiterteams um einen kopflosen Schafs- oder Ziegenkörper kämpfen, steht im Mittelpunkt eines diplomatischen Streits zwischen Bischkek und Nur-Sultan. Das Kök-Börü-Team aus Kirgistan wird wahrscheinlich nicht an der Weltmeisterschaft teilnehmen, die Ende des Jahres in

1700 Kilometer Strecke bei 31 000 Höhenmetern: Das seit 2018 in Kirgistan ausgetragene „Silk Road Mountain Race“ gilt als eines der härtesten Radrennen weltweit. Zum Abschluss des Rennens am Ufer des Issikkölsees sammelte Novastan Eindrücke der Finisher über ihre Reise

Bild des Tages
Newsletter

Ihr wollt nichts vom Geschehen in Zentralasien verpassen? Hinterlasst einfach eure Emailadresse:

Central Asia Facts
Meist gelesene Artikel

Gérard Depardieu ist offiziell zum usbekischen Tourismus-Botschafter für Frankreich und Europa ernannt worden. Der französische Schauspieler bekennt sich seit langem als wahrer Fan Usbekistans und dreht gegenwärtig einen Dokumentarfilm in diesem Land. Der französische Schauspieler Gérard Depardieu ist offiziell zum  usbekischen Tourismus-Botschafter für Frankreich ernannt worden.

20 Jahre nach der Veröffentlichung von „Age of Empires II“ enthüllte Microsoft am 14. November 2019 die „definitive“ Version des berühmten Strategiespiels. Zu den Neuerungen gehört eine Kampagne zur Geschichte von Amir Temur. Genug, um die Spieler dazu zu bringen, Zentralasien zu entdecken. Seit der

Das kleine Dorf Kadschi-Saj ist während der Sommersaison bei TouristInnen sehr beliebt. Nur drei Kilometer von den Häusern entfernt liegen jedoch radioaktive Abfälle. Novastan sprach mit Dscheenbek Kulenbekow, Associate Professor an der Fakultät für Umweltstudien der Amerikanischen Universität Bischkek, über die Situation vor Ort. Kadschi-Saj

Ihre Favoriten
      No Favorites