Neuesten Nachrichten

Am 14. September wurde in Naryn, Kirgistan, das erste studentische Café der Stadt eröffnet. Initiiert wurde es von vier jungen Frauen, die einen Raum für Jugendkultur in ihrer Stadt schaffen wollten. Ein Besuch auf der Eröffnung. Die Menge blickt in

Das Judentum ist in Zentralasien wenig verbreitet, seit dem Ende der Sowjetunion fallen die Gemeinschaften in der Region deutlich kleiner aus. Das Internetmagazin The Open Asia bietet einen Überblick über jüdische Gemeinschaften in der Region, den wir mit freundlicher Genehmigung

Ursprünglich hatten noch 59 Personen bei der kirgisischen Wahlkommission ihre Kandidatur für das höchste Amt des Landes eingereicht, nun haben 13 die nötigen Kriterien erfüllt, um tatsächlich an der Wahl teilzunehmen. Die Redaktion von 24.kg hat die Präsidentschaftskandidaten alphabetisch vorgestellt.

Der Spielfilm „Sajakbaj. Homer des 20. Jahrhunderts“ des kirgisischen Regisseurs Ernest Abdyschaparow hat auf dem World Film Festival in Montreal den Preis für „visuelle Innovation zur Weitergabe mündlicher Traditionen“ gewonnen, berichtet Kloop.kg. Ein weiterer Erfolg, für die wieder heranwachsende kirgisische

Am 5. und 6. September besuchte der usbekische Präsident Schawkat Mirsijojew Kirgistan. Er traf dort seinen Amtskollegen Almasbek Atambajew und mehrere hohe Beamte des Nachbarlandes. Ein historischer Besuch, gemessen an der Anzahl der unterschriebenen Abkommen, insbesondere zu Grenzfragen, und der

Osch, die zweitgrößte Stadt Kirgistans, liegt knapp 400 Kilometer südlich von Bischkek am Rande des Ferganatals. Im Jahr 2010 machte die Stadt Schlagzeilen, als ein bewaffneter Konflikt zwischen Kirgisen und Usbeken in der Stadt ausbrach. Heute hat sich die Lage

Ein Laden, in dem Bedürftige sich frei bedienen können, eine kostenlose Busfahrt oder die tägliche Reinigung des zentralen Busbahnhofs – all das sind Ergebnisse der Arbeit fürsorglicher Menschen in Städten Zentralasiens und leider noch Einzelfälle. Jeder von ihnen tut das,

„Gesichter Kirgistans“ ist ein Projekt der kirgisischen Nachrichtenseite Limon.kg. Es will jene Menschen sichtbar machen, die das heutige Kirgistan, vor allem im Bereich der Kultur, beeinflusst haben. Novastan übersetzt folgenden Artikel mit freundlicher Genehmigung. Der Name Semjon Afanassjewitsch Tschuikow steht

Der Schneeleopard gehört zu den am meisten gefährdeten Arten in Asien. Als Nationaltier Kirgistans genießt der Schneeleopardenschutz in Kirgistan große Aufmerksamkeit. Von den Kirgisen respektvoll "Geist der Berge" genannt, wurde über die letzten Jahrzehnte der Bestand so dezimiert, dass vielerorts womöglich

Am 31. August hat Kirgistan 26 Jahre Unabhängigkeit gefeiert. Für die Bewohner Bischkeks ist das wie jedes Jahr Anlass zu einem großen Fest. Clara Marchaud, stellvertretende Chefredakteurin des französischen Novastan, hat sich in der kirgisischen Hauptstadt umgesehen.  Vor 26 Jahren wurde

In einem Interview mit Novastan.org spricht die Menschenrechtsaktivistin und Präsidentschaftskandidatin Rita Karasartowa über ihre Sorgen zur aktuellen politischen Lage in Kirgistan. Rita Karasartowa leitet das Institut für gesellschaftliche Analysen, eine Organisation, die Zivilparteien in juristischen Prozesses begleitet und die Durchführung

Mit Falling Walls kommt am 30. September ein internationaler Wettbewerb nach Bischkek, der es jungen Akademikern ermöglicht, ihre Ideen vorzustellen. Drei Minuten haben die Teilnehmer für ihren Pitch Zeit. Für den Gewinner geht es nach Berlin zum Finale. Wir haben

Nach dem planmäßigen Rücktritt Sooronbaj Dscheenbekows vom Amt des Premierministers vergangene Woche konnte sich der erst 40 Jahre junge Sozialdemokrat Sapar Isakow durchsetzen. Die jüngst starke Medienpräsenz des ehemaligen Leiters des Präsidentschaftsapparats hatte diese Entwicklung bereits vorgezeichnet. Nachdem Sooronbaj Dscheenbekow am Montag seinen Rücktritt erklärt

Anlässlich des internationalen Forums für “Altaische Zivilisation und Völker der altaischen Sprachfamilie“ am 20. bis 22. Juli 2017, sprach gezitter.org mit Baktikan Torogeldieva, Doktorin der Politikwissenschaften und Professorin an der kirgisischen präsidentiellen Akademie für Staatsverwaltung. Das Altai Gebirge, heute im Grenzgebiet

Am Ostufer des Issyk Kul hat ein besonderes Café mit einer ungewöhnlichen Besitzerin eröffnet. Ziel des Fat Cat Karakol ist es nicht nur, Kaffee und Essen zu verkaufen, es hat auch den Anspruch Karakols erstes sozial verantwortliches Unternehmen zu sein.

Schon im Mai 2014 hatten wir über die ersten Entwürfe für das Energieprojekt CASA-1000 berichtet. Zwischenzeitlich haben die beteiligten Staaten den Startschuss gegeben. Außerdem ist bisher nicht viel passiert, und das aus gutem Grund: CASA-1000 erweist sich zunehmend als Konkurrent

Die zentralasiatischen Staatschefs sind reich an X-Chromosomen: Auf fünf Präsidenten kommen 17 Präsidententöchter, die meist das volle Vertrauen ihrer Väter genießen. The Open Asia bietet ein Rendezvous  mit den zentralasiatischen „Prinzessinnen“, das wir mit freundlicher Genehmigung der Redaktion übersetzen.   Über die

Es ist der Morgen des 16. Januar 2017: ein Frachtflugzeug des Typs Boeing 747 der türkischen Airline AST verfehlt bei dichtem Nebel die Landebahn des Bischkeker Flughafen und stürzt in die Dörfer Manas und Datscha Suu. Insgesamt 39 Personen, darunter alle

Bild des Tages
Central Asia Facts
Newsletter

Ihr wollt nichts vom Geschehen in Zentralasien verpassen? Hinterlasst einfach eure Emailadresse:

Meist gelesene Artikel

Osch, die zweitgrößte Stadt Kirgistans, liegt knapp 400 Kilometer südlich von Bischkek am Rande des Ferganatals. Im Jahr 2010 machte die Stadt Schlagzeilen, als ein bewaffneter Konflikt zwischen Kirgisen und Usbeken in der Stadt ausbrach. Heute hat sich die Lage deutlich beruhigt und die jüngsten

Erstmals seit 1996 können die Bürger Usbekistans die usbekische Währung, den Sum, frei in Banken umtauschen. Die Währungsreform ist die bis dato gewagteste Reform des zweiten usbekischen Präsidenten Mirsijojew. Die Liberalisierung des Währungskurses des usbekischen Sum wurde seit der Wahl des Präsidenten Schawkat Mirsijojew vergangenen

Anlässlich des internationalen Forums für “Altaische Zivilisation und Völker der altaischen Sprachfamilie“ am 20. bis 22. Juli 2017, sprach gezitter.org mit Baktikan Torogeldieva, Doktorin der Politikwissenschaften und Professorin an der kirgisischen präsidentiellen Akademie für Staatsverwaltung. Das Altai Gebirge, heute im Grenzgebiet zwischen Russland, Kasachstan, China und

Ihre Favoriten
      No Favorites