Das Projekt Novastan

Novastan.org ist das einzige deutsch-französische Medium, das sich dem postsowjetischen Zentralasien (Kasachstan, Kirgistan, Usbekistan, Tadschikistan, Turkmenistan) und der Uigurischen Region Xinjiang widmet. Das 2011 gegründete Projekt hat Sitze in Berlin, Paris und Bischkek (Kirgistan). Im Jahr 2018 wurde es zu einem assoziativen Medium.

Ihr könnt die Satzung unseres deutschen Vereins, sowie das Protokoll unserer letzten ordentlichen Mitgliederversammlung (November 2018) einsehen. Der deutsche und der französische Novastan Verein sind durch ein Partnerschaftsabkommen gebunden (Juni 2019).

Novastan ist die einzige Nachrichtenseite, die auf Deutsch und Französisch über Zentralasien berichtet. Seit der Gründung 2011 in Bischkek, Kirgistan, berichten wir zu dieser Region, die kaum jemanden zu interessieren scheint - zumindest nicht genug, um facettenreiche Berichterstattung zu gewährleisten.

So könnt ihr uns unterstützen

Novastan ist ein ehrenamtliches Projekt, getragen von seinen Mitgliedern. Sie leisten Beiträge zu unseren journalistischen Projekten oder organisieren ein breites Spektrum von Veranstaltungen. Lest auch: Unser Plan zur Welteroberung Täglich engagieren sich Dutzende von Freiwilligen für eine Verbindung von Europa mit Zentralasien.

Novastan ist ein Medienprojekt für verlässlichen und unabhängigen Journalismus. Seit seiner Gründung beleuchtet Novastan Zentralasien – Kasachstan, Kirgisistan, Tadschikistan, Turkmenistan, Usbekistan und Xinjiang, die autonome Uigurische Region in China. Unser Ziel ist es, korrekte Fakten und Wissen über die Region

Als assoziatives Medienprojekt wird Novastan von seinen Mitgliedern getragen. Novastan blüht durch seine engagierten Mitglieder, die mit daran werken das vielfältige Zentralasien Europa näher zu bringen, Stück für Stück und Tag für Tag. Ein Novastan mit vielfältigem Engagement  Novastan wird von und

Aber hey, wo ist Zentralasien?

Zentralasien besteht aus 5 Ländern: Kasachstan, Kirgistan, Tadschikistan, Turkmenistan, Usbekistan und Tadschikistan. Diese Länder gehörten bis 1991 alle zur Sowjetunion. In unserem Verständnis von Zentralasien fügen wir auch die autonome Region Xinjiang hinzu, schließen aber Afghanistan und Pakistan aus.

Um diesen Bereich abzudecken, hat Novastan seinen Sitz in Paris und Berlin. Wir haben auch Teams in Bischkek, der Hauptstadt Kirgistans.

Wer sind wir?

Kontaktiert uns!

Kontaktiert uns gerne für weitere Informationen:

Novastan ist auf Facebook, Twitter, LinkedIn, Telegram und Instagram. Ihr könnt uns in einem dieser Netzwerke direkt kontaktieren.

Andernfalls könnt ihr uns per E-Mail erreichen:

Für alle Anfragen, Fragen und Vorschläge im Zusammenhang mit dem Novastan eV: verein@novastan.org
Für die deutsche Redaktion: redaktion@novastan.org
Für eine Frage oder Anfrage zum Projekt selbst könnt ihr eine E-Mail an info@novastan.org senden oder das Kontaktformular ausfüllen.

Vielen Dank, dass ihr bei uns seid!

Unsere Partner

Novastan hat Verbindungen zu vielen Partnern, sowohl Institutionen als auch Medien. Alle Details findet ihr hier.

Impressum und Redaktionssatzung

Wie alle Medien hat auch Novastan ein Impressum, das ihr hier einsehen könnt. Unsere Redaktionssatzung findet ihr hier.