Neuesten Nachrichten

Dorob-YAN's ist womöglich der einzige politische Rapper aus der tadschikischen autonomen Region Berg-Badachshan. Aufgrund seiner Musik darf er schon fünf Jahre lang nicht in seine Heimat einreisen. Mit dem Nachrichtenportal Ferghana-News spricht er über seine Heimat, seine Musik und die

Weltbankökonomen haben berechnet: In Tadschikistan befinden sich 50 Prozent der Bevölkerung mindestens drei Monate in einem Jahr unter der Armutsgrenze. Der folgende Artikel erschien in russischsprachigen Original auf AsiaPlus. Das Tempo der Armutsbekämpfung in Tadschikistan hat sich in den letzten Jahren

Die tadschikische Staatsmacht hat offiziell bestätigt, dass an dem Aufstand, der sich am 7. November im Gefängnis von Chudschand ereignet hat, vor allem wegen Terrorismus verurteilte Insassen beteiligt gewesen sind. Diese stellen nicht nur Autoritäten innerhalb der Strafkolonien dar, sondern

Das Pamir-Gebirge ist der wichtigste touristische Anziehungspunkt in Tadschikistan und kann dem Fiskus zu soliden Einnahmen verhelfen. Aber TouristInnen können nicht dorthin gelangen ohne vorher eine Sondergenehmigung erhalten zu haben. Der folgende Artikel erschien im russischsprachigen Original auf Asia-Plus. Ab dem

Arbeitslosigkeit, Armut, Verhöhnung von Seiten der Verwandten des Ehemannes, Vorurteile… Mitglieder der Nationalen Jornalistinnen-Koalition Tadschikistans sind im Rahmen eines Projektes durch verschiedene Bezirke des Autonomen Gebietes Berg-Badachschan gefahren, um sich mit dort lebenden Frauen zu treffen und sich ihre Probleme

Dass ein Apparat zur Herstellung von Kumys in Zentralasien erfunden wurde, wird niemanden überraschen, aber Hosen und Destillation? Kaktakto präsentiert zehn Erfindungen, die in Zentralasien das Licht der Welt erblickt haben. Die Hose Tatsächlich! Die moderne Hose wurde wurde von den nomadischen

Die Ratingagentur Fitch prognostiziert ein langsameres Wachstum der Wirtschaft Tadschikistans aufgrund großer Auslandsschulden und des anfälligen Bankensektors. Der folgende Artikel erschien im russischsprachigen Original auf AsiaPlus. Die AnalystInnen der Agentur gehen davon aus, dass die für die tadschikische Wirtschaft bestehenden

Nach mehrjähriger Unterbrechung haben Tadschikistan und Usbekistan im April den Handel mit Erdgas beziehungsweise Elektroenergie wieder aufgenommen. Nicht nur deswegen hat sich das Handelsvolumen zwischen den beiden Ländern mehr als verdoppelt. Die Meldung erschien im russischsprachigen Original auf AsiaPlus. Laut einem

Ein Aufstand in einer Strafkolonie in Chudschand hat zum Tod von 25 Inhaftierten und zwei Vertretern des Sicherheitspersonals geführt. Der islamische Staat hat sich dazu bekannt, den Aufruhr ausgelöst zu haben. Am 7. November kam es in der Haftanstalt der nordtadschikischen

Tadschikistan hat auch im September einen Teil der im Land produzierten Elektroenergie verkauft, obwohl gleichzeitig in einigen Regionen des Landes die BewohnerInnen zeitweise ohne Strom auskommen mussten. Der folgende Artikel erschien im russischsprachigen Original auf Asia-Plus. Trotz der Stromknappheit im eigenen

Zentralasien ist reich an bedeutenden Frauen, die ihre Spuren in der Geschichte der Länder hinterlassen haben: Königinnen, Wissenschaftlerinnen, Sängerinnen, Ärztinnen, Lehrerinnen. Das Nachrichtenportal Kaktakto stellt 14 dieser bemerkenswerten Persönlichkeiten vor. Tomyris [caption id="attachment_15263" align="alignnone" width="300"] Tomyris[/caption] Tomyris war Königin des skythischen Stammes der

In Russland sind Tadschiken, Usbeken und Kirgisen als billige Arbeitskräfte bekannt: auf Baustellen, Märkten oder bei der Stadtreinigung. Selbst wenn sie bei der Moskauer Stadtverwaltung, Vermieter und Türsteher und sonst im Alltag nicht beliebt sind, machen Sie weiter. Sie rackern

Jagdlizenzen zum Abschuss seltener Tierarten sollen die tadschikische Staatskasse füllen. Dadurch will die Regierung 772.000 US-Dollar einnehmen. 123 bedrohte Tiere sollen so gegen ein Kopfgeld legal geschossen werden dürfen. Diese Meldung erschien im russischen Original bei der Nachrichtenagentur Fergana. 7,23 Millionen

Autofahren ist teurer geworden in Tadschikistan: Die Preise für Kraftstoffe im Land sind in den vergangenen Monaten stark gestiegen. Dadurch werden auch Lebensmittel teurer, die per LKW angeliefert werden. Die Regierung setzt nun auf Erdölerzeugnisse made in Tadschikistan. Aber die

China und Tadschikistan haben eine Vereinbarung zum Bau neuer Parlaments- und Regierungsgebäude in Duschanbe getroffen. Hierfür stellt China dem Nachbarn 220 Millionen US-Dollar unentgeltlich zur Verfügung. Die folgende Meldung erschien im Original auf Asia Plus. Wir übersetzen sie mit freundlicher

Das US-Außenministerium hat einen besorgniserregenden Bericht über Menschenhandel in Zentralasien veröffentlicht. Nur in Usbekistan sind Fortschritte zu erkennen.  Die Fakten sind erschütternd: Aus dem Bericht über Menschenhandel, der im Juni vom US-Außenministerium veröffentlich wurde, geht hervor, dass sich die Lage

Tadschikistan hat beschlossen, keinen Kredit von der Weltbank aufzunehmen, um den Bau des Rogun-Staudamms zu finanzieren, berichtet Reuters unter Berufung auf den Exekutivdirektor der Bank. Im vergangenen Jahr gab Tadschikistan 500 Millionen Dollar an Debüt-Eurobonds aus, um Geld für das

Nach der Verurteilung des Schauspielers und Journalisten Chairullo Mirsaidow zu zwölf Jahren Haft forderten Reporter ohne Grenzen und die tadschikische Vereinigung NANSMIT seine sofortige Freilassung und eine Revision des Berufungsverfahrens. Nun ist Mirsaidow wieder in Freiheit. Sein Kampf gegen die Korruption

Bild des Tages
Unser wöchentlicher Newsletter
Central Asia Facts
Newsletter

Ihr wollt nichts vom Geschehen in Zentralasien verpassen? Hinterlasst einfach eure Emailadresse:

Meist gelesene Artikel

Ab dem 15. Januar 2019 können deutsche Staatsangehörige Usbekistan bis zu 30 Tage ohne Visum besuchen. Die Regelung erstreckt sich auf BesucherInnen, die aus touristischen Gründen ins Land kommen, wie das Nachrichtenportal Gazeta.uz berichtete. Laut einer Pressemittelung des Staatlichen Tourismuskomitees soll die dreißigtätige Visafreiheit für

Der usbekische Präsident Schawkat Mirsijojew hat angekündigt, dass die BewohnerInnen der historischen Altstadt von Chiwa umgesiedelt werden um dem Tourismus mehr Platz einzuräumen. Die Entscheidung zeugt davon, dass das historische Erbe allein dafür als gut befunden wird, in Freizeitparks verwandelt zu werden, welche Geld in

Nach einer längeren Unterbrechung wird der Gashandel zwischen Turkmenistan und Russland ab Januar 2019 wieder aufgenommen. Folgende Meldung erschien im russischen Original auf Fergananews. Die Regierung Turkmenistans führt Verhandlungen mit Gazprom über die Wiederaufnahme von Gasankäufen ab dem 1. Januar 2019. Darüber berichtete die staatliche Nachrichtenagentur

Ihre Favoriten
      No Favorites