Der turkmenische Schriftsteller Ak Welsapar erzählt,