Neuesten Nachrichten

Schon seit der Antike ist jüdisches Leben in Zentralasien überliefert. Allerdings ist die Geschichte der zentralasiatischen JüdInnen kein Kontinuum, sondern von einem circa ein Jahrhundert währenden Verschwinden jüdischen Lebens in der Region unterbrochen. Der folgende Artikel erschien im russischsprachigen Original

In den fünf postsowjetischen Staaten Zentralasiens ist es Tradition, das neue Jahr einem bestimmten Anliegen zu widmen. So können Themen angesprochen werden, die in jenem Jahr als besonders wichtig für die Entwicklung des jeweiligen Landes erachtet werden. Auch wenn diese

Der französische Autohersteller PSA (Peugeot Citroën) ist aus dem Joint Venture, das das Unternehmen mit dem usbekischen SC UzAvtosanoat unterhielt, zurückgetreten. Das Verhältnis war einerseits aufgrund der Verspätungen beim Bau des neuen Werks, andererseits aufgrund der geringen Bereitschaft von PSA,

Damit Bewohner Usbekistans von nun an wissen, aus welcher Region sie am günstigsten ihr Nationalgericht „Plov“ herbekommen, erstellte das Staatskomitee eine Statistik zum Preis des Gerichtes. Den Artikel veröffentlichte Fergana News, wir übersetzen ihn mit freundlicher Genehmigung. Das usbekische Staatskomitee hat

Vor etwas über einem Jahr, am 19. Dezember 2018, unterzeichnete der usbekische Präsident Shavkat Mirziyoyev das „Gesetz zur Ratifizierung des Vertrages über die strategische Partnerschaft zwischen der Republik Usbekistan und der Republik Tadschikistan“. Was hat sich seitdem getan? Der folgende

Usbekistan hat die Minenräumung an seiner Grenze mit Tadschikistan vollständig abgeschlossen. Dies ist ein Meilenstein in den lange Zeit angespannten Beziehungen zwischen Taschkent und Duschanbe. Vor allem bedeutet dies, dass diese Minen keine zivilen Opfer mehr fordern werden wie in

Einer der ersten gewalttätigen interethnischen Konflikte Usbekistans war das Pogrom gegen die turk-meschetische Minderheit in der Provinz Farg'ona. Bis heute sind die Ursachen nicht genau geklärt. Der Anthropologe Dr. Sergei Abashin geht von einem spontanen, emotional aufgeladenen Gewaltausbruch aus. Folgender

Was bewegte Zentralasien 2019? Wie letztes Jahr ziehen wir in unserem Jahresrückblick Bilanz, was die Region 2019 geprägt hat und wagen auch erste Blicke in Richtung 2020. Am Schluss findet ihr noch ein paar Zeilen dazu, was sich bei Novastan

Usbekistan hat gewählt. Bei den ersten Parlamentswahlen in der Ära Mirziyoyev blieben Überraschungen aus und die regierende Liberaldemokratische Partei bleibt nach den vorläufigen Ergebnissen weiterhin stärkste Kraft. Bei der Parlamentswahl in Usbekistan, die am 22. Dezember stattfand, hat die regierende

Der derzeitige Entwurf eines Präsidialdekrets sieht vor, dass die Registrierung ausländischer Staatsangehöriger in Usbekistan bis Sommer 2020 aufgehoben wird. Dies ist eine von vielen Maßnahmen zur Reform des Tourismussektors in einem Land, das sich seit drei Jahren schrittweise öffnet. Usbekistan plant,

Ende November fand in Taschkent ein Gipfeltreffen der fünf Staatschefs Zentralasiens statt. Auch wenn Kasachstan nicht durch das amtierende Staatsoberhaupt, sondern durch den Ersten Präsidenten Nursultan Nasarbajew vertreten war, war der Gipfel von Taschkent das bisher hochkarätigste Treffen dieser Art.

20 Jahre nach der Veröffentlichung von „Age of Empires II“ enthüllte Microsoft am 14. November 2019 die „definitive“ Version des berühmten Strategiespiels. Zu den Neuerungen gehört eine Kampagne zur Geschichte von Amir Temur. Genug, um die Spieler dazu zu bringen,

EIN ORT IN ZENTRALASIEN. Früh morgens, wenn die Altstadt von Buchara mit ihren kleinen Gassen langsam erwacht, ist der Platz vor Chor Minor im Nordosten der Altstadt eine Oase der Ruhe. Man kann sich kaum vorstellen, dass dieser Ort im

Gérard Depardieu ist offiziell zum usbekischen Tourismus-Botschafter für Frankreich und Europa ernannt worden. Der französische Schauspieler bekennt sich seit langem als wahrer Fan Usbekistans und dreht gegenwärtig einen Dokumentarfilm in diesem Land. Der französische Schauspieler Gérard Depardieu ist offiziell zum  usbekischen

Am 13. November veröffentlichte die usbekische Sängerin Lola Yo'ldasheva einen neuen Videoclip, der sich mit viel Witz mit der Erteilung von Lizenzen für Musikschaffende in Usbekistan auseinandersetzt. Trotz aller bestehender staatlicher Kontrolle über Popmusik steht der Clip für eine Öffnung

Gleich in mehreren Städten Usbekistans ist es in der vergangenen Woche zu Protestaktionen gekommen. Da in einigen Regionen des Landes trotz Wintereinbruch die Strom- und Gasversorgung zusammengebrochen ist, blockieren BürgerInnen in ihrer Verzweiflung Straßen, um auf das Problem aufmerksam zu

Der Bürgermeister von Taschkent, Jahongir Ortiqxoʻjayev, sprach Journalisten des unabhängigen Mediums Kun.uz eine Todesdrohung aus. Die Behörden erklären den Skandal rund um seine Äußerungen zwar mittlerweile als geklärt, er könnte aber dennoch einen Wendepunkt für die Pressefreiheit im Land bedeuten. 

Usbekistans Präsident Shavkat Mirziyoyev hat eine Arbeitsgruppe einberufen, um die Wirtschaftsindikatoren des Landes zu besprechen. Das Nachrichtenportal Hook nahm dies zum Anlass für eine Analyse. Wir übernehmen den Artikel mit freundlicher Genehmigung der Redaktion. Ende Oktober dieses Jahres lud Shavkat

Bild des Tages
Newsletter

Ihr wollt nichts vom Geschehen in Zentralasien verpassen? Hinterlasst einfach eure Emailadresse:

Central Asia Facts
Meist gelesene Artikel

Gérard Depardieu ist offiziell zum usbekischen Tourismus-Botschafter für Frankreich und Europa ernannt worden. Der französische Schauspieler bekennt sich seit langem als wahrer Fan Usbekistans und dreht gegenwärtig einen Dokumentarfilm in diesem Land. Der französische Schauspieler Gérard Depardieu ist offiziell zum  usbekischen Tourismus-Botschafter für Frankreich ernannt worden.

20 Jahre nach der Veröffentlichung von „Age of Empires II“ enthüllte Microsoft am 14. November 2019 die „definitive“ Version des berühmten Strategiespiels. Zu den Neuerungen gehört eine Kampagne zur Geschichte von Amir Temur. Genug, um die Spieler dazu zu bringen, Zentralasien zu entdecken. Seit der

Das kleine Dorf Kadschi-Saj ist während der Sommersaison bei TouristInnen sehr beliebt. Nur drei Kilometer von den Häusern entfernt liegen jedoch radioaktive Abfälle. Novastan sprach mit Dscheenbek Kulenbekow, Associate Professor an der Fakultät für Umweltstudien der Amerikanischen Universität Bischkek, über die Situation vor Ort. Kadschi-Saj

Ihre Favoriten
      No Favorites