Age of Empires II Definitive Edition

Zentralasien, die große Neuerung bei „Age of Empires II: Definitive Edition“

20 Jahre nach der Veröffentlichung von „Age of Empires II“ enthüllte Microsoft am 14. November 2019 die „definitive“ Version des berühmten Strategiespiels. Zu den Neuerungen gehört eine Kampagne zur Geschichte von Amir Temur. Genug, um die Spieler dazu zu bringen, Zentralasien zu entdecken.

Seit der offiziellen Ankündigung im August 2017 warteten Fans auf der ganzen Welt auf die neueste Version von „Age of Empires II“ mit dem Untertitel „Definitive Edition“, die am 14. November 2019 veröffentlicht wurde. 20 Jahre nach seiner ersten Veröffentlichung hat das Remake des PC-Strategiespiel eine komplett neue Grafik, eine Konsolenversion und vor allem vier neue Zivilisationen.

Novastan ist das einzige deutschsprachige Nachrichtenmagazin über Zentralasien. Wir arbeiten auf Vereinsgrundlage und Dank eurer Teilnahme. Wir sind unabhängig und wollen es bleiben, dafür brauchen wir euch! Durch jede noch so kleine Spende helft ihr uns weiter ein realitätsnahes Bild von Zentralasien zu vermitteln.

Dazu gehören die Tataren, ein emblematisches Volk für Zentralasiens. Weiter enthüllten die Xbox Game Studios eine Solokampagne (ein Spielmodus, in dem man durch ein Szenario geführt wird, Anm. d. Red.), die ganz dem Leben von Amir Temur (1336-1405), im deutschen Sprachraum auch als Timur oder Tamerlan bekannt, gewidmet ist. Im Mittelpunkt der Kampagne steht Amir Temurs Machtergreifung im Jahr 1369 und seine darauffolgenden Eroberungen. Der in Samarkand, im heutigen Usbekistan, geborene Timur stand zum Ende seines Lebens am Kopf eines Reiches, das sich von Ostsyrien über Südkasachstan bis Nordindien erstreckte.

Eine Eroberungskampagne rund um Amir Temur

Als geschickter Taktiker und brutaler Militärführer zog Amir Temur bis nach Russland, um seinen ehemaligen Vasallen Toktamisch zu jagen. Dieser hatte ihn verraten und Moskau im Jahr 1382 geplündert. Er widersetzte sich auch dem osmanischen Sultan Bayezid I., den er sogar 1402 in Ankara besiegte. Temur, der sich „Amir al-Kabir“ (großer Prinz) nannte, erlag schließlich 1405 der Pest, während er versuchte China zu erobern. Seine Dynastie, die Timuriden, regierten die Region bis 1507.

Lest auch bei Novastan: Die Amir-Temur Statue in Taschkent

Die Kampagne von Age of Empires II konzentriert sich vor allem auf die militärischen Eroberungen dieser bedeutenden zentralasiatischen Persönlichkeit. Das Spiel macht auf das Ausmaß von Timurs Reich und die Vielfalt seiner Feinde aufmerksam. Dennoch wird der Beitrag des Herrschers zur Entwicklung von Kunst und Handel in seinem Reich nur kurz erwähnt.Novastan für weitere Details kontaktierte Xbox Game Studios in Bezuga auf weitere Details , die Fragen wurden aber nicht beantwortet.

Drei Kampagnen für die „letzten Khane“

Die Timur-Kampagne  ist Teil eines neuen Features von „Age of Empires II: Definitive Edition“, das in eine Unterkategorie mit dem Titel „Die letzten Khane“ aufgenommen wurde. Weitere zwei Kampagnen gelten den Bulgaren und den Kumanen, die beide als den Pferden verbunden dargestellt werden, im Falle der Kumanen quasi als Nomaden.

Im Interview mit PC Gamer, erklärte Bert Beeckman, der Lead-Designer für diese drei Kampagnen, die Geschichten seien „ziemlich unbekannt im Vergleich zu denen von William Wallace oder Jeanne d’Arc“. Diese beiden Charaktere waren Teil der ersten Version des Spiels, die 1999 veröffentlicht wurde. Beeckman sagte auch, diese Kampagnen haben mehr Arbeit erfordert, insbesondere in Sachen Geschichte und historische Quellen.

E-Sport entwickelt sich in Zentralasien.

Die Veröffentlichung dieses Spiels erfolgt zu einer Zeit, in der sich E-Sport, also Videospielen auf professionellem Niveau, sich in Zentralasien entwickelt. Kasachstan ist in der Region am stärksten vertreten und organisiert mehrere Turniere pro Jahr, darunter für Spiele wie Counter Strike. E-Sport hat in Kasachstan seit 2018 eine eigene Föderation, die es einigen Kasachstanern erlaubt, die besten Spieler der Welt herauszufordern. Bei einem Counter Strike Tournier in Berlin im vergangenen September hat es zum Beispiel das Kasachstanische Team Avangar bis ins Finale geschafft. Weitere zentralasiatische Länder wie Kirgistan, Usbekistan und Turkmenistan haben sich ebenfalls angeschlossen. Letzteres organisierte insbesondere erstmals während der Asian Indoor Games 2017 eine E-Sportveranstaltung.

Lest auch bei Novastan: Die nationale Identität von Usbekistan 2.0

Mit diesen Kampagnen, die direkt oder indirekt mit Zentralasien verbunden sind, könnten Spieler aus allen Regionen womöglich für die Region interessieren, oder umgekehrt, Zentralasiaten dem E-Sport näherbringen.

Auf dem Weg zu einem vierten Teil für Age of Empires

Diese neueste Version von Age of Empires II ist für Microsoft ein Weg, einen Kreis zu schließen. Der amerikanische Riese, kaufte 2001 die Ensemble Studios, die Schöpfer von Age of Empires I (1997) und II (1999). Die Firma setzte die Franchise mit einem dritten Werk (2005) fort, ehe sie 2013 eine Version von Age of Empires II in hoher Auflösung und 2018 die „definitive“ Version des ersten Teils herausbrachte.

Lust auf Zentralasien in eurer Mailbox? Abonniert unseren kostenlosen wöchentlichen Newsletter mit einem Klick.

Diese Veröffentlichung wird die Fans auf den mit Spannung erwarteten Start von Age of Empires IV warten lassen, von denen mehrere Bilder an dem Veröffentlichungstag von „Age of Empires II: Definitive Edition“ enthüllt wurden. Der vierte Teil sollte 2020 oder 2021 herauskommen.

Etienne Combier

Aus dem Französischen von Florian Coppenrath

Noch mehr Zentralasien findet ihr auf unseren Social Media Kanälen, schaut mal vorbei bei Twitter, Facebook, Telegram, Linkedin oder Instagram. Für Zentralasien direkt in eurer Mailbox könnt ihr euch auch zu unserem wöchentlichen Newsletter anmelden.

Edit: In einer früheren Version des Artikels stand fälschlicherweise, die neue Version habe drei neue Zivilisationen. Wir haben es auf vier korrigiert.

Eine Neuerung der „definitiven“ Version von Age of Empires II ist eine Kampagne rund um Amir Temur
Screenshot/ Novastan.org
Jetzt Teilen:
Kommentare
  • Es gibt 4 neue völker anstatt 3 wie oben angegeben und wenn man noch mit den alten age of empires 2 vo 1999 vergleicht sind noch dutzend mehr! Da sogar für das alte age of empires 2 noch paar erweiterungen gab 😉

    21 März 2020
    • Florian Coppenrath

      Vielen Dank! Ist korrigiert 😉

      3 April 2020

Hinterlasse einen Kommentar

Captcha *